In das Moremi Game Reserve – Szenen wie im Bilderbuch

Samstag, 4.11.2017 – Donnerstag, 9.11.2017  Strecke: 455 km

GESAMT: 101 Tage - 11.226 km

 

Jeder, den wir treffen, schwärmt vom Moremi Game Reserve, dem nordöstlichsten Teil des Okawango Deltas. Also beschließen wir gemeinsam mit 2 Schweizer Paaren (Peter & Patricia und Peter & Ruth) 2 Tage dort zu verbringen. Ganz gegen unsere sonstige Vorgehensweise, buchen wir in einem der 4 Camps einen Platz, sonst kommen wir gar nicht in den Park. Unmittelbar nach dem South Gate biegen wir zu den „Black Pools“ ein, einem Gebiet in der periodischen Überflutungszone. Wir cruisen durch abwechslungsreiche Landschaft, mit Lagunen, Pans, Grasflächen und Waldzonen und sehen unglaublich viele Tiere: Giraffen, alle Arten von Böcke wie die scheuen Wasserböcke, Elefanten, Zebras, Gnus, Büffel, Strauße, Pelikane, Ibis, African Fish Eagel, sogar einen „Secretary Bird“. Der Highlight ist es 2 Löwinnen zu beobachten, die eine grasende Zebraherde im Auge haben. Leider vermasselt eine der Löwinnen die Jagd und die Herde stiebt davon. Sie verschwinden in einer Staubwolke.

 

Vom Camp Xakanaka aus, das ganz im Norden des Moremi Game Reserves liegt, erkunden wir dann die vielen großen und kleinen Lagunen, in denen Hippos schwimmen und sich nicht aus der Ruhe bringen lassen. Das „Dead Tree Island“, ein Gebiet mit abgestorbenen Bäumen, die wie Skelette in den Himmel ragen, erinnert uns an Bilder von Surrealisten. Wir sind sehr beeindruckt und begeistert. Im Camp genießen wir beim Braai einen kugelrunden Vollmond über hohen gelben Grasflächen, während seelenruhig ein Elefant vorbeimarschiert.

 

Die Rückfahrt führt uns noch einmal zu Hippo Pools und zum North Gate. Wir gönnen uns noch eine Bushcamp Übernachtung am Khwai River, wo uns abends 8 Büffel, Elefanten und eine Giraffe besuchen.

 

Zurück in Maun besorgen wir uns die Genehmigung für den Central Kalahari Park, füllen unsere Vorräte auf und verbringen nach den Rüttelpisten einen Erholungstag zur Vorbereitung auf unser nächstes Ziel –

die Kalahari.

 


Moremi Game Reserve


Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Maria & Wolfgang (Donnerstag, 09 November 2017 19:14)

    Was gibt es Schöneres, als an einem trüben Novembertag in so eine tolle Gegend entführt zu werden. Wir reisen begeistert mit und hoffen, in den nächsten Jahren auf Euren Pfaden wandeln - od. eigentlich cruisen zu können. Wir freuen uns sehr, dass Eure Reise so unglaublich beeindruckend ist.
    Hugs and kisses Maria & Wolfgang & Vunny

  • #2

    Angelika & Dietmar (Samstag, 11 November 2017 20:50)

    Liebe Lisi lieber Martin,
    wir sind beeindruckt und begeistert über das was ihr im Moment erlebt!Es ist so wunderbar an dieser erlebnisreichen Abenteuerreise „teilnehmen „ zu können.Eure Berichte und die aussagestarken Bilder fesseln und versetzen auch uns in eine andere Welt.
    Ich genieße es jetzt vom Krankenbett in der Neurochirurgie im Vivantes Klinikum in Berlin wo ich mich gerade einer Op. an der Wirbelsäule „ergeben“ musste! Nun ist es erfolgreich überstanden und neue Pläne können geschmiedet werden.
    Wir wünschen euch weiterhin
    eine spannende Zeit .
    Es ist auch so wunderbar über die Begegnungen mit den Menschen zu lesen und die analytische Aufarbeitung all eurer Eindrücke, ich bin begeistert!!
    Mit Spannung warte ich auf die nächsten Beiträge .
    Gute Reise, beste Gesundheit
    Geli und Dietmar

  • #3

    Karin Rieß (Montag, 13 November 2017 18:15)

    Liebe Elisabeth, lieber Martin!

    Nach der Hektik des Arbeits- und Schulalltags ist es immer wieder wunderbar eure Reiseeindrücke zu genießen! Ich wünschte, ich könnte mal kurz bei euch vorbeischauen, um Sonne zu tanken....
    Genießt eure Zeit und bleibt gesund!
    Alles Liebe,
    Karin