wieder daheim

Reisen, Urlaub, Ferien Bewertung wird geladen...

Die Verschiffung in Capetown hat super geklappt - Duncan von African Overlanders hat alles bestens organisiert. Pünktlich waren wir gemeinsam mit unserem "Containerpartner" Ib und seinem Landy beim Warehouse. Die Demontage der Reifen und das Anbringen der Containerräder am Cappuccino ging mit Unterstützung durch einen Gabelstapler rasch über die Bühne und nach kurzer Zollkontrolle (Überprüfen der Fahrgestellnummer mit dem Carnet de Passage) rollt der LKW mit unseren Fahrzeugen vom Hof. Ein eigenartiges  Gefühl....

 

Unser Nachtflug von Capetown nach Frankfurt und weiter nach Linz geht -wenn auch ziemlich "eng" reklativ schnell vorbei und zuhause holen uns unserer Söhne Georg & Clemens am Flughafen ab.

Welch Freude, sie alle wieder zu sehen !

 

Ungewohnt ist es wieder zuhause zu sein, so viel Raum und wieder eine Menge Termine :-)

 

Noch heißt es warten auf unseren Cappuccino.  Am Dienstag, den 24.4. soll das Entladen aus dem Container in einem Warehouse in Rotterdam stattfinden. Wir nützen die Zwischenzeit, um Verwandte in England zu besuchen und über Amsterdam nach Rotterdam sind wir am vereinbarten Tag pünktlich um 09:00 bei der Spedition in Rotterdam. Die beiden zuständigen Damen machen einen Fahrzeugimport offenbar zum ersten Mal; dennoch klappt alles bestens und nach 2 Stunden sind wir wieder on tour für die letzten rund 1.000 km bis nach Linz. Nach Zwischenstopps bei Maltec (unserem Kabinenbauer) und unseren Reisefreunden Udo & Petra in Castell landen wir wohlbehalten wieder in Linz. Welch ein Geschenk, dass wir die rund 28.000 km (incl. An- und Rückfahrten zu den Verschiffungen) unfallfrei erleben durften.

 

Unser Cappuccino ist somit wieder zuhause und damit ist auch unsere "erste große Reise" endgültig zu Ende.

 

Ein Dank nochmals an Duncan von African Overlanders, der das Ganze gut und preiswert organisiert hat - kann man echt weiter empfehlen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0