· 

Resümeé 4 Wochen Osttürkei


Reiseroute und Übernachtungsplätze Türkei 2019 gesamt


Unser sehr persönliches Resümeé von 4 Wochen Osttürkei:

 

GESAMT: 3.257 km

 

Was für eine vielfältige Region! Vulkane, Kraterseen, Gebirge, Canyons, natürliche Seen und riesige Stauseen, Hochebenen, liebliche Täler und intensiv landwirtschaftlich genutzte Gebiete - alles da. Wir waren in modernen Städten mit alten Kernen, urtümlichen Geschäften und modernen Shopping Malls, aber auch sehr abgelegenen armen Dörfern, in denen die Zeit still zu stehen scheint.

 

Diese eindrucksvolle Natur wird allerdings intensiv umgestaltet - hier wird geklotzt, nicht gekleckert! Breite, vierspurige Straßen durchziehen das Land (gespickt mit Verkehrszeichen an die sich niemand hält), obwohl sich viele hier gar kein Auto leisten können. Jedes noch so kleine Dorf hat einen großen neuen Picknickplatz, einen Fußballplatz (auch mit Kunstrasen), Spielplätze - während im Dorf selbst ärmlichste Verhältnisse herrschen. Und natürlich glänzen unzählige neue Moschen mit angeschlossenen Koranschulen im Sonnenlicht. Die Staudammprojekte sind fast beängstigend, so gigantisch erscheinen die Staumauern, Befestigungen der Steilhänge und breiten Straßen - auch in ganz abgelegenen Gebieten.

 

Die Menschen, vor allem die Kurden, leben unter erdrückender Polizei- und Militärpräsenz. Auf jedem Hügel, vor jeder Siedlung, in vielen Tälern - überall sind sie. Wer immer sich mit uns unterhielt und uns mit Obst und Gegrilltem versorgte, tat dies fast heimlich und verschwand, sobald Soldaten auftauchten. Beim Tee versicherte man uns unzählige Male, dass wir willkommen sind und immer Hilfe erwarten können - von den Kurden.

 

Andererseits hießen uns auch die Türken herzlich willkommen. Immer wieder mussten wir bestätigen, dass wir die Türkei wunderbar finden und gerne hier reisen. Dann war alles gut.

 

Eines eint sie allerdings alle: Müll. Auf noch so idyllischen Plätzen türmen sich Müllberge, obwohl es oft Abfallbehälter gibt. Für uns völlig unbegreiflich - sind sie doch alle so stolz auf ihr schönes Land.


Ausschnitt OstTürkei Route & Übernachtungsplätze


Kommentar schreiben

Kommentare: 0